Aller auf den Auswurf

Categories: Wer ist starker
Kommentare deaktiviert für Aller auf den Auswurf
Stellen Sie vor, wieviel habe ich der Sachen fur drei Jahrzehnte angesammelt, wenn die eigene Wohnung bei mir nur in 29 Jahre erschienen ist Packte eben auf drei Zimmer und noch blieb es ubrig!

Und vor kurzem habe ich geheiratet, und mein neuer Mann hat noch prophetisch angefahren, so dass die Klamotten anfingen, uns aus der Wohnung uberzuleben. Wobei es ihm scheint, dass es ich sachlamila die Flache von der Menge der Nippsachen und der Schachteln, und mir – dass bei ihm der Haufen des alten Krams, so nah seinem Herz. Das Paradox! Um nicht zu schimpfen, haben wir vereinbart, dass jeder den Haufen auslesen wird und wird von ganz unnutz nach Maximum entgehen. Das lasst sich leicht sagen! Anscheinend, unnutz haben sich nur die Schachteln von den Geistern, etwas podarotschnych der Pakete, ja die kleinen Buchsen erwiesen. Und bei ihm uberhaupt eines Unterhemdes …

Dann haben wir uns entschieden, sich uber die Wohltatigkeit zu erinnern und haben ins Paket die alten Jeans, stoptannyje die Schuhe und die unendliche Zahl der weichen Spielzeuge gesammelt, die, auer dem Staub, schon nichts brachten. Und doch freute ich mich einst so uber sie! Aber hat sich ohne besonderen Bedauern getrennt, wenn auch noch jemanden erfreuen werden. Nach der chemischen Reinigung, naturlich. Selb ist es mit den Comics, den Kinderbuchern und verschiedenen Photoalben geschehen.

Noch hat sich bei mir viel Plastikgeschirr angehauft, das auf alle Falle gekauft ist. Des Typs kotletki und salatiki auf die Arbeit zu tragen. Da ich ein Stammgast der Kaffeehauser bin, so ist Mal mir diese Plastverpackung nutzlich gewesen. Im Allgemeinen, haben auch es hinausgeworfen.

Auf der Loggia bei mir standen die Schachteln von der gekauften einst Technik. In ihnen wurden die modischen Zeitschriften bewahrt. Sowohl jene als auch andere hinauszuwerfen es war schade. Hat eine Zeitlang ge sessen – hat nachgedacht – ist entgangen. Die Zeitschriften werde ich neu dennoch kaufen, und in alt schaue ich niemals hinein. Und ich wenn erdenken werde, zu fahren, ich werde neu das Lagerhaus der vergessenen Sachen sammeln. Mit Muhe hat sich von den Visitenkarten aus 10 wisitniz getrennt, es zeigte sich, dass, von der nachsten Arbeit weggehend, horst du auf, sich und mit den notigen Menschen zu umgehen. Das neue Buro – die neuen Mitarbeiter und die neuen Beziehungen!

Auch haben wir mit dem Mann allen ausgelesen, was geplatzt ist oder es ist abgesturzt. Solcher Tassen und der Teller wurde des Kilogramms drei zusammengenommen. Bei sich haben nur die antiquarische chinesische Vase – wegen des bedingten Wertes auch als die Erinnerung an die Fahrt zu Singapur abgegeben. Ja noch ein Paar Teller des Kusnezowski Porzellans, die von der Gromutter geschenkt sind.

Ohne Sache bei mir standen jajzewarka und rakletniza. Ich dachte lange, dass mit ihnen zu machen. In jajzewarke piepsten die Eier prisywno und (fur das Gelachter lustig es hat der ehemalige Kampf-Friend), und rakletniza – solcher Gegenstand, um den sich die ganze Familie (auch das Geschenk des Freundes und die angenehme Erinnerung daran versammeln kann) geschenkt. Im Allgemeinen, jajzewarku hat der Nachbarin geschenkt, sie mag jede Witze, und rakletnizu haben sich entschieden, und kunftig, in die Kalten zu verwenden, die Freunde auf das gebratene Fleisch, und etwas als pilz- fondju einzuladen. Hurra! Die Erinnerungen blieben mit mir … auch

Da ich mich mit der Werbung 10 Jahre beschaftige, so haben sich bei mir Hundert Souvenir von den Kollegen – die Berlocken angehauft, Hat die Plastikaktentaschen, die Schalen allen usw. ausgelesen und hat nur die spezielle Verwendung-Wahrsagerin abgegeben – diese oder jene Tat oder nicht, und noch die Sparbuchse mit den Stunden zu begehen. Sie kostet jetzt beim Eingang in die Wohnung, und wir kassieren in sie jedes kleine Geld fur die Hilfe vom Elenden ein. Fur den Monat wird die eindrucksvolle Summe zusammengenommen, und wir teilen sie aus, im Zentrum bei den Kirchen spazierend. Nur stehen dort gegenwartig bettelarm … meiner Meinung nach

Die Verschuttungen ordnend, habe ich vieles dem gefunden, was in der Wohnung seit langem suchte, aber ist erfolglos. Es ist aller fur das Schaffen: die Glasperlen, strasy, die Federn, die holzernen Eier, die Farbe, der Hand u.a.

Wir haben das alles die schonste und groe Schatulle zusammengelegt. Von ihm ist es angenehm allen, – der zusatzliche Stimulus zum Schaffen zu erreichen.

In solche Schatulle, aber weniger, haben sberknischki und die wichtigsten Dokumente verborgen. In der extremen Situation kann man es fassen und laufen, doch bei ihm der ausgezeichnete metallische Griff, der zum verantwortlichen Moment nicht zerbrochen werden wird.

Im Allgemeinen, subbotnik ist nicht umsonst gegangen! Haben ein ganzes Zimmer gereinigt. Und spater ist zu uns die Schule der Reparatur gekommen, und bei uns ist es noch die Zehn zwei unnutzer Nippsachen erschienen. Wir werden auch fruh oder spat ihnen entgehen. Auf einige ihnen fingen sofort an, meine Eltern und die Freunde zu beanspruchen. Ich werde allen austeilen, ich werde nicht bemitleiden!

Doch von ganz unnutz entgehend, verzichten wir als ob auf das alte Leben und wir sagen sich: Wir werden die neue Welt aufbauen!. Und das Leben andert sich wirklich.