Der Nachtisch fur die Feinschmecker

Su sawarnoj die Creme, oder, wenn richtig zu sagen, die englische Sprache (custard oder creme anglaise) ist die Creme, allem bekannt. Aber krd – etwas eigenartig.

Diese Platte ist aus England gekommen, wo sich vom Ende des XIX. Jahrhunderts von den Hauswirtinnen wie die Alternative der Marmelade vorbereitete. Vorbereitet aus der Milch oder den Sahnen, der Eier und des Zuckers, mit der Erganzung des Ols, krd kann ein selbstandiges Naschwerk sein, obwohl die Englander sagen, dass es nicht so lecker ist. Im Ideal wird er fur die Schicht der Torten, der Fullung der Korbchen und der Eclairs, der Fullung fur das Backen, sowie der Erganzung der verschiedensten Nachtische verwendet. Von einem Wort, es kann man dem Loffel essen, auf das Brot schmieren, die Brotchen, die Wiener Waffeln, die Pfannkuchen, oladi, die Pfannkuchen, pyschki, die Rosinenkuchen, die Toaste, zum Quark und jogurtu zu erganzen, den gegenwartigen Genuss erprobend. Man kann aufrichtig sagen: es vergottern die Kinder und es mogen die Feinschmecker, wessen krd offenbar verdient.

Im Fruhling ist es etwas eigenartig wunschenswert. Als die leckere kulinarische Eroffnung kann sich frucht- oder beeren- krd – die einfache aromatische Platte, froh dem Aussehen nach und bezaubernd nach Geschmack erweisen. Krd bereitet sich aus zitrus- – der Zitronen, lajma, der Mandarinen, der Apfelsinen und der Wald- oder Gartenbeeren – die Moosbeere, der Himbeere und der Brombeere, sowie der tropischen Fruchte – die Mango und marakui traditionell vor. Der Favorit unserer Garten – der Apfel – auch die bemerkenswerte Grundlage fur krda.

Jedoch enthalt krd die Butter. Wenn es den Blicken auf eine gesunde Ernahrung widerspricht, so wird das Ol mit dem Mehl oder der Starke ersetzt. Vorbereitet Hauser, krd kann im Kuhlschrank im Laufe von 2 Wochen bewahrt werden.

Moosbeeren- krd

200 g die Moosbeeren, 125 ml des Wassers, 3\4 des Glases des Zuckers, 1 Ei, 3 jaitschnych des Eigelbes, 4 Art. des l. Des nicht salzigen Sahnenols.

1. In den Kochtopf, die Moosbeere zu legen, mit ihrem Wasser zu uberfluten, vom Deckel zu bedecken und, auf dem mittleren Feuer zu kochen, bis die Moosbeere zerplatzen wird.

2. Durch das Sieb abzureiben, um das Moosbeerenpuree von der Schale und den Samen zu reinigen. Wieder und den Kochtopf auszugieen, abzukuhlen.

3. Das Ei und jaitschnyje die Eigelbe zu ruhren. Fortsetzend, zu ruhren, den Zucker zu erganzen.

4. Die jaitschnuju Mischung ins Moosbeerenpuree zu erganzen und, fortzusetzen, bis zum Erhalten der gleichartigen Masse zu ruhren. Den Kochtopf auf das mittlere Feuer zu stellen, ruhrend, die Creme bis zu sagustenija neben 10 Minuten zu kochen.

5. Vom Feuer abzunehmen, das Ol zu erganzen, zu vermischen.

6. Die Creme in die Dose umzulegen und, an den Kuhlschrank fur die Stunde zu stellen.

Der Nachtisch aus jogurta und moosbeeren- krda

2 Glaser dick griechisch- jogurta (oder jedes dick jogurta des hohen Fettgehaltes), das Glas krda, die frische Minze, der Puderzucker.

1. Im Napf, jogurt und moosbeeren- krd zu verbinden, bis zur gleichartigen glatten Textur zu ruhren.

2. In die Eismaschine auszustellen und, zu frosten. Wenn es sie nicht gibt, so die Masse, in kremanki auszustellen und im Laufe von 30 Minuten zu frosten.

3. Bei der Abgabe zu dekorieren: mit dem Puderzucker die Halfte der Oberflache des Nachtisches zu bestreuen, auf die dann die Blattchen der frischen Minze zu legen.

Moosbeeren- krd die Apfelsine-Zimt

400 g die Moosbeeren, 125 ml des Wassers, 125 ml sweschewyschatogo des Orangensaftes, 1,5 Glaser des braunen Zuckers, 2 Eier, 5 jaitschnych der Eigelbe, 1,5 Art. des l. Der Starke, 6 Art. des l. Des nicht salzigen Sahnenols, der Zimt.

1. In den Kochtopf, das Wasser, den Apfelsinensaft auszugieen, die Moosbeere zu legen. Bis zum Kochen hinzufuhren und, im Laufe von 5 Minuten auf kleiner Flamme zu kochen.

2. Die Beeren zu zerquetschen und, die Masse durch das Sieb durchzusieben.

3. Das Ol und der Zucker zu ruhren. Die Eier und jaitschnyje die Eigelbe zu erganzen, bis zum Erhalten der gleichartigen Masse zu ruhren.

4. Die Starke und den Zimt zu erganzen, zu vermischen.

5. Das Moosbeeren-Apfelsinenpuree mit zu verbinden es ist von der Mischung fett-jaitschnoj. Zu vermischen. Den Kochtopf auf die Wassersauna zu stellen und, standig ruhrend, neben 10 Minuten bis zu sagustenija zu kochen.

6. Krd abzukuhlen, in die Dose umzulegen und, an den Kuhlschrank zu stellen.

Zitronen- krd

1 Glas sweschewyschatogo des Zitronensaftes, zedra 1 Zitrone, 6 Eier, 6 Eigelbe, 1,5 Glaser des Puderzuckers, 125 g des nicht salzigen Sahnenols.

1. Im Napf, das Ol und den Puderzucker zu ruhren.

2. Die Eier und jaitschnyje die Eigelbe zu ruhren. Den Zitronensaft zu erganzen und, das Schlagen fortzusetzen.

3. In den Kochtopf, die jaitschno-Zitronenmischung auszugieen, das Ol auszustellen, das mit dem Puderzucker geruhrt ist. Auf das langsame Feuer zu stellen, zu kochen, den Holzloffel neben 5 Minuten ruhrend. Das Kochen nicht zuzulassen.

4. Den Kochtopf vom Feuer abzunehmen. Die Creme ein wenig abzukuhlen und in ihn gerieben zedru der Zitrone zu erganzen. In die Dose umzulegen und, an den Kuhlschrank zu stellen.

Apfel- krd

400 g der Apfel, 2 Zitronen, zedra und den Saft 1 lajma, 225 g der Butter, 375 g des Zuckers, 4 Eier.

1. Die Apfel auf die Halften aufzuschneiden, vom Herz zu reinigen, zu backen. Das Hautchen, aus dem Fruchtfleisch zu entfernen, das Puree zu machen. Das Puree in den Kochtopf auszustellen, auf das langsame Feuer zu stellen.

2. Aus den Zitronen und lajma, zu entsaften, es ins Apfelpuree zu erganzen, zu vermischen. zedru zu erganzen, zu vermischen.

3. Den Kochtopf vom Feuer abzunehmen, die Butter zu erganzen, zu vermischen, damit das Ol aufgetaut ist. Dann den Zucker zu erganzen, zu vermischen.

4. Die Eier zu ruhren, die Masse in die Apfelmasse einzufuhren, standig ruhrend.

5. 20 Minuten beim standigen Ruhren bis zu sagustenija auf kleiner Flamme zu kochen. Das Kochen nicht zuzulassen.

6. Abzukuhlen, in die Dose umzulegen. Im Kuhlschrank zu bewahren.