Stounterapija. Die Steine fur Leib und Seele

Die Behandlung von den Steinen zahlt soviel der Jahrtausende auf, was scheint, es existierte immer. Von den altertumlichen Zeiten glaubten die Menschen an die magische Kraft der Steine. Mit ihrer Hilfe heilten die Krankheiten und zogen den Erfolg heran.

Vor allem, heilsam galten kostbar und die Halbedelsteine. Sie verwendeten die altertumlichen Griechen, assirijzy, die Indianer und die Chinesen. Sie wussten genau, nach welchen Tagen sich der Mondstein abkuhlt, und der Karneol klart sich auf, verstanden vom Jaspis, das Blut, und dem Nephrit anzuhalten, die Nieren und die Kehle zu behandeln. Die Edelsteine zerstieen ins Pulver und tranken, wie das Medikament. Ein galten fur das starke Gegengift, andere – den Elixier der Schonheit und der ewigen Jugend. Von den Edelsteinen wurden schumerskije die Zaren, die agyptischen Pharaos und die romischen Kaiser behandelt. Und jetzt erganzen in einige kosmetische Mittel den Abzug aus den Perlen und dem Bernstein.

Jedoch verfugen uber die heilsamen Eigenschaften nicht nur die Edelsteine, sondern auch die naturlichen Pflastersteine. Naturlich, nicht jede Pflastersteine, und bestimmt. Hauptsachlich – vulkanisch. Die Indianer Arizonas wurden von den Stuckchen des Basaltes aus der Wuste Sonoran behandelt, in Utah sammelten die indianischen Stamme geschliffen vom Wind und der Zeit die roten Steine aus der Schlucht der Roten Berge. Die heissen vulkanischen Steine verwendeten die Arzte altertumlichen Chinas und Indiens, und die romischen Legionare verwandten den Wunden den gewohnlichen Meerkiesel, der von der Sonne erwarmt ist.

Auf Hawaii-Inseln beten die Bewohner und der Gottin der Vulkane Pele jetzt an, die die Heilung mit Hilfe der Stuckchen der Lava schenkt. Jedoch von der Lava oder dem vulkanischen Sand behandelt zu werden es ist nur auf den Inseln moglich. Mit sich die vielfarbigen vulkanischen Pflastersteine fortzufuhren es ist nicht empfehlenswert: schrecklicher Pele racht daran, wer ihre Schatze von den Inseln ergreift. Man sagt, dass den Touristen die ununterbrochenen Unglucke und die Unannehmlichkeiten geschehen, bis sie die Lava auf Hawaii zuruckgeben werden. Es ist, naturlich moglich, uber die Aberglauben zu lachen, aber jeden Tag kommen zum informativen Zentrum des Naturschutzgebietes der Vulkane auf der Groen Insel die Sendungen mit der Lava sind Touristen es geben die unheilverkundenden Souvenir zuruck.

Die Steine fur Leib und Seele

Der Titel stounterapija wird wie die Massage von den Steinen oft ubersetzt. Jedoch es nicht nur die Massage, sondern auch der Einwirkung auf bestimmte Punkte des Korpers, etwas ahnlich der Akupunktur oder akupressury. In einigen Fallen legen die Steine auf den Rucken einfach, in einigen und schildern von ihnen die Kontur des Korpers gar. Der Mensch wird von den Krankheiten und der Befangenheit der Muskeln, von den Stressen und den Trauern befreit. Er findet die Freude des Lebens und die innere Harmonie. Die Einwirkung der Steine auf den Menschen sehr individuell. Eine und derselbe Prozedur hilft einem, die Schmerzen im Rucken zu heilen, anderem – wird den Toxinen, drittem entgehen – die nervose Anstrengung aufzuheben.

Die Prozeduren stounterapii sind vielfaltig, wie auch die Steine. Gewohnlich werden fur die Massage die vulkanischen Steine verwendet, aber in einigen Salons werden die Halbkostbaren verwendet. Meistens – schadeit. In altertumlichem China war die Massage mit den aufgewarmten Steinen schadeita nur den Kaiser und ihren Lieblingsfrauen zuganglich. Heute fuhren in einem beliebigen Winkel der Welt, wo es die grossen Zentren SPA gibt, die Sitzungen stounterapii durch.

Die speziell ausgewahlten glatten basaltenen Steine erwarmen im Wasser, und dann ihnen massirujut den Korper. Wenn fur die Massage den roten Kiesel aus den Schluchten verwenden, dringt in die aufgewarmten Steine das Ol des Wacholders zuerst ein. Manchmal legen die heissen Steine um den Korper und weich wirken von ihnen auf die energetischen Zentren ein. Manchmal legen die kleinen glatten Steine zwischen den Fingern der Beine an.

Die Prozedur die Steine fur die Seele wird in zwei Etappen: erstens legen die heissen basaltenen Steine nach beide Seite der Wirbelsaule aus, spater ist klein warm kameschkami massirujut die Person zart. Daraufhin werden im Organismus die Tauschprozesse beschleunigt, er wird von den Toxinen und der uberflussigen Flussigkeit gereinigt. Noch reiben wahrend der Sitzung den Korper von den duftigen Olen, so dass sich die Prozedur mit aromaterapijej unmerklich verbindet.

Nicht selten wechseln wahrend der Prozeduren die heissen vulkanischen Steine mit dem kalten Marmor ab: solche kontrastreiche Massage fordert die Tauschprozesse in der Haut, ihre glatt und elastisch machend. Fur die Behandlung der kranken Organe legen die Steine auf die energetischen Punkte aus, die fur diese Organe antworten. Meistens stellen die Steine entlang der Wirbelsaule aus – von ihm hangt die Arbeit des ganzen Organismus ab. Bei den Stoen und den Dehnen auf den wunden Punkt unterbringen den heissen Kiesel, bedecken vom Erzhandtuch und halten ungefahr die halbe Stunde, damit der Stein die kranken Muskeln tief erwarmt hat.

Die vulkanischen Steine halten fur die Gabe der Gotter nicht umsonst. Sie enthalten eine Menge der Mikroelemente, das Magnesium und das Eisen, dazu konnen die Warme lange aufsparen. Wahrend der Massage ubergeben sie dem Korper nicht nur ist warm, sondern auch die Reichtumer.

Die Energie der Steine hilft, die Immunitat zu festigen, befreit von den Muskelkrankheiten, von der Schwere im Rucken und den Beinen. Von den Methoden stounterapii behandeln das Magengeschwur, die Erkrankung der Leber, der Bauchspeiseldruse und der Geschlechtsorgane, befreien vom uberflussigen Gewicht und der Zellulitis.

Es ist interessant, dass stounterapija nicht nur den Korper, sondern auch der Dusche behandelt. Die Harmonie und die Ruhe – gibt was der Seele stounterapija. In Irgendwelcher unbekannter Weise schenkt der heisse Kiesel das herzliche Gleichgewicht, giet den Strom der lebenswichtigen Energie ein, speist Leib und Seele von der belebenden kosmischen Kraft nach.

Einige Prozeduren stounterapii kann man selbstandig durchfuhren. Die am meisten einfache Weise, der Stress und die nervose Anstrengung – pomassirowat die Handflachen kameschkom der Jaspis, des Bernsteins oder des Turkises aufzuheben. Dazu muss man den Stein zwischen den Handflachen legen und, im Uhrzeigersinn 20 Minuten drehen. Wenn langsam zu drehen, werden sich die Nerven, und wenn es schnell ist allmahlich beruhigen, es wird die Flut der Energie und der Lebenskrafte treten.

Fur die Abnahme des Stresses kann man und den gewohnlichen Meerkiesel verwenden: den heissen Stein muss man ungefahr die halbe Stunde und aufmachen in der Handflache zusammenpressen. Etwas Sitzungen mit den heissen Steinen im Raum der Lende werden der Aufzucht der Steine aus der Gallenblase helfen.

Die Heilsteine

Der Turkis – wurden die Indianer von ihr von allen Krankheiten behandelt, entgingen der Schlaflosigkeit und den nachtlichen Alpdrucken. In der Selbstheilung hilft viel wirksamer, als der Meerkiesel.

Die Perlen verfugen uber die junger machende Handlung. Es erganzen in die Hautcremes und die medikamentosen Praparate. Wenn die Perlen wahrend der Krankheit zu tragen, stirbt er, und genest sein Wirt schneller. Die lebendigen Perlen auf dem Licht flieen uber und spielt, tot wird trube und matt.

Der Onyx nimmt den Schmerz ab, es muss man den Stoen verwenden.

Der Amethyst beruhigt die Nerven und es hebt der Stress auf. Es beraten, den reizbaren Menschen zu tragen.

Der Bernstein festigt die Korperkraft.

Der Rubin hilft den Menschen mit dem kranken Herz.

Der Jaspis halt die Blutungen an. Besonders gelten die Steine der roten Farbe. Um den Nasenblutungen zu entgehen, muss man mit sich den roten Jaspis auf dem Hals tragen.

Die wunderbaren Eigenschaften der Steine erklart Physik t
eilweise: die Mineralien, Millionen Jahre einsaugend die kosmische Energie der Erdinneren, strahlen die Wellen verschiedener Sauberkeit aus, die angesammelte Kraft dadurch zuruckgebend.

Die starkesten Quellen der kosmischen Energie – die Edelsteine, dann halbkostbar und die Steine der vulkanischen Herkunft, gerade verwenden sie in stounterapii eben. Geht energoobmen des Steines mit der Umwelt, einschlielich mit dem Menschen, der es in der Hand halt oder tragt auf dem Korper. So heilt die Kraft des Steines den Korper und festigt den Geist, hilft in den Schaffen und reinigt die Gedanken.