Die Abhangigkeit von der Wurst

Es ist sogar furchtbar, vorzustellen: und was, wenn die Wurst nicht ware So denken die gewohnlichen Burger, aber die Arzte und die Diatassistenten halten anders, ich lasse jedoch zu, dass ihre Geheimgedanken solche, wie auch bei allen., Weil die Wurst ist tont es ist lecker. So war es zu allen Zeiten.

Und die Wurstzeiten haben sehr seit langem – im tiefen Altertum angefangen. In unserem Land, das nicht leidenschaftlich sofort anfing, dieses Produkt mogen, es gibt die interessante Erwahnung in Nowgoroder berestjanoj der Urkunde des XII. Jahrhunderts:

Vom Kirchendiener und von Ilki. Wir haben 16 lukon, und des Ols drei Topfe geschickt. Und am Mittwoch zwei Schweine, zwei Ruckgrate, ja drei Hasen und die Birkhahne und die Wurst, ja zwei Pferde, wobei gesund.

Es gibt die Erwahnung an der Wurst und in Domostroje, aber irgendwelches … ohne besondere Eingebung. Es ist offenbar, es gefielen unseren Vorfahren andere Delikatessen. Naturlich, eine hausliche Wurst machten, aber aus den praktischen Grunden: zwecks der Aufbewahrung des Fleisches. In Russland sind die Werkstatten nach der Produktion der Wurste nur im XVII. Jahrhundert erschienen, wenn zu Russland die Deutschen angekommen sind. Sie sowohl machten Wurst, als auch unterrichteten, ihre Russen zu machen. Im XVIII. Jahrhundert wendet Peter d I den kaiserlichen Blick auf die Wurst, ladt der auslandischen Lehrer ein und tragt zur Eroffnung der Wurstabteilungen bei. Zum Anfang des XX. Jahrhunderts im Land arbeitet 2500 meisterhafter und Wurstfabriken.

Warum ist die Wurst aus unserem Leben auf vier oder mehrere Jahrhunderte verlorengegangen oder immerhin war, aber galt fur das Produkt nicht popular, es bleibt das kulinarische Geheimnis ubrig. Ihr Verschwinden zu den sowjetischen Zeiten hat wie die wurde begrundeten Grunde, die bis jetzt besprochen werden. Obwohl gerade nach dem Zweiten Weltkrieg die Wurst Produkt dem Geliebten wird, weil die Zubereitung nicht fordert. Nichtsdestoweniger, die Wurst wahrend der ganzen Geschichte der Existenz der Sowjetunion war Defizit, und die sowjetischen in andere Lander ausgerissenen Touristen wurden in den Wurstgeschaften Europas – vom Wunder-wunderbaren – einer ungeahnten Menge der Sorten der Wurst ohnmachtig.

Der Etymologie des Wortes die Wurst dachten die groen Sprachwissenschaftler nach, die wahrscheinlich sie auch sehr mochten. Sie brachten die Theorien vor, dass das Wort die turkischen Wurzeln hat und es ist von kul basti – das Fleisch gebildet, das von der besonderen Weise vorbereitet ist. Und vielleicht aus dem Neuhebraischen – kol basar – die Schnitzel. Und es nicht alle Versionen. Ist und die franzosische Spur interessant: calebasse – die Kurbisflasche, mit der man einige Sorten der Wurst in der naturlichen Hulle aus dem Darm vergleichen kann.

Von einem Wort, wir respektieren die Wurst und die Wursterzeugnisse und wir bemuhen uns auf Rat des Katers Matroskins, die richtigen Schnitten zu machen und es ist sie richtig ist. Uber den Bestand der Wurst nachzudenken – bedeutet, sich die Stimmung zu beschadigen. Und es nepositiwno.

Dazu kann man mit der Wurst eine Menge der interessanten und leckeren Platten vorbereiten. Naturlich, alle wissen das Rezept-Bestseller: auf skoworodke, die Wurst zu braten und mit ihren Eiern zu uberfluten. Aber es, naturlich, nicht alle kulinarischen Meisterwerke.

Die Suppe aus den grunen Erbsen mit der Wurst

400 g eingefroren goroschka, 1 Zwiebel, 4 Bockwurste, 800 ml des Wassers, 1 Art. des l. Des Olivenols, das Salz, den Pfeffer, den Dill.

1. Die Zwiebel klein, und obscharit auf dem Olivenol aufzuschneiden.

2. In die Zwiebel, goroschek zu erganzen, 10 Minuten zu loschen.

3. 2 Art. des l zu verschieben. goroschka, ubrig, im Puree mit der Hilfe blendera umzuwandeln.

4. Die Bockwurste zu reinigen, von den Kreisen aufzuschneiden.

5. Das Wasser zu erwarmen, in sie die Erbsenmasse zu legen, die Bockwurste, 2 Loffel ganz goroschka, zu pfeffern, zu salzen. 15 Minuten auf kleiner Flamme zu kochen.

6. Bei der Abgabe, vom Dill zu servieren.

Die Suppe mit den Fadennudeln und den Wurstchen

1 l des Wassers, 250 g der Fadennudeln, 6 Wiener Wurstchen, 2 Mohren, 1 Porree, 1\2 des bulgarischen Pfeffers, 1 Lorbeerblatt, 1 bulonnyj der Wurfel, die Petersilie, schwarz sweschemolotyj der Pfeffer.

1. Ins heisse Wasser, bulonnyj den Wurfel, das Lorbeerblatt zu legen, dann die Fadennudeln, 3 Minuten zu kochen.

2. Die Mohren fein solomkoj, den Porree von den Kreisen, den bulgarischen Pfeffer kwadratikami aufzuschneiden. Die Wurstchen aufzuschneiden. Alle Zutaten ins Wasser auszustellen, wo die Fadennudeln gekocht werden, zu pfeffern. 10 Minuten zu kochen.

3. Bei der Abgabe, vom Kraut der Petersilie zu servieren.

Der Salat mit den Wurstchen

6 Wurstchen, 2 marinowannyj der Gurke, 1 Zwiebel, 4 Art. des l. Des Weinessigs, 2 Art. des l. Des Olivenols, das Salz, die Prise des Zuckers, den Pfeffer, die Petersilie, den Dill.

1. Die Wurstchen von den Kreisen aufzuschneiden.

2. Die Zwiebel von den Ringen aufzuschneiden und, in den Napf zu legen. Die Wurstchen zu erganzen.

3. Die Marinade vorzubereiten: den Essig mit dem Olivenol zu mischen, den Zucker zu erganzen, das Salz, zu pfeffern.

4. Die Zwiebel und das Wurstchen mit der Marinade zu uberfluten. An den Kuhlschrank fur 30 Minuten zu stellen.

5. Bei der Abgabe, durch das aufgeschnittene Kraut der Petersilie und des Dills zu schmucken.

Der Salat Chot die Dogge

2 Brotchen fur den Hotdog, 2 Wiener Wurstchen, 1 Zwiebel, 1 frische Gurke, 1 marinowannyj die Gurke, den Salat der Eisberg, 1 Uhr des l. Des Zuckers, 6 Art. des l. Des Essigs, 10 Art. des l. Des Pflanzenoles, 1 Art. des l. Des Senfes, 1 Art. des l. Des Honigs.

1. Die Brotchen auf tschetwertinki und obscharit auf skoworodke um 4 Art. des l zu zerschneiden. Die Ole bis zur knirschenden Kruste.

2. Bereiten Sie die Auftankung vor: der Essig, den Senf, den Honig, das Salz, den Pfeffer, 5 Loffel des Ols, zusammen und sorgfaltig zu verbinden zu vermischen.

3. Die Zwiebel von den Ringen aufzuschneiden, mit dem Zucker und obscharit mit 1 Loffel des Ols zu bestreuen.

4. Frisch und marinowannyj die Gurken fein, aufzuschneiden, zu mischen.

5. Auf 2 Teller, die Blatter des Salates, die Gurken auszustellen, von der Auftankung zu begieen. Oben das Wurstchen und die knirschenden Brotchen auszustellen. Mit der gebratenen Zwiebel zu bestreuen.

Die Wurstchen, scharennyje mit den Apfeln

400 g der Apfel, sind 4 feuchte Wurstchen fur hei, 2 Art. des l. Des Essigs, 1 Art. des l. Des Olivenols, 120 g des Weiweins, 50 g rukkoly, den schwarzen Pfeffer.

1. Die Apfel auf die Halften aufzuschneiden, vom Herz zu reinigen.

2. Die Pfanne zu erwarmen, auf dem Olivenol obscharit die Apfel, standig umwendend, im Laufe von 5-10 Minuten (hangt die Zeit von der Sorte der Apfel ab).

3. Zu den Apfeln, die Wurstchen auszustellen und 12 Minuten zu braten.

4. Den Essig, den Wein zu erganzen, es ist ein wenig Zucker, zu pfeffern, zu salzen, bis zum Kochen, damit die Soe sagustel hinzufuhren. Auf dem mittleren Feuer 7 Minuten zu loschen.

5. Bei der Abgabe, vom Salat Rukkola zu servieren.

Der heisse Imbiss

1\4 der Leiste, 300 g der Doktorwurst, 500 g der nicht grossen Tomaten, 1 Zwiebel, 1 subtschik des Knoblauchs, 1 Art. des l. Des Weinessigs, 4 Art. des l. Des Olivenols, das Salz, den schwarzen Pfeffer, den Zucker, das trockene Basilienkraut.

1. Das Brot auf die Scheibchen aufzuschneiden. Obscharit auf dem Ol bis zur knirschenden Kruste. Vom Knoblauch zu reiben.

2. Die Wurst auf die Stuckchen aufzuschneiden. Obscharit auf dem Ol, das Basilienkraut erganzt.

3. Die Zwiebel naschinkowat und obscharit im Laufe von 2 Minuten. Die auf die Halften aufgeschnittenen Tomaten zu erganzen,
den Essig einzugieen, zu salzen, zu pfeffern, mit dem Zucker zu bestreuen. 15 Minuten zu loschen.

4. In die Platte, die Gemusemischung, oben die Wurst, nach den Randern die knirschende aromatische Leiste auszustellen.

Die Bockwurste in kljare

400 g der Bockwurste, 100 Mehls, 2 Apfel, 1 Zwiebel, 1\2 des Teeloffels der Soda, 2 Eier, 200 ml der Milch, 4 Art. des l. Der Butter, 1 Uhr des l. Des trockenen Basilienkrautes, 3 Lorbeerblatter, 1 Art. des l. Die Paprika, 4 Art. des l. Der verflachten Petersilie.

1. Die Form fur wypekanija, in der Backrohre bei der Temperatur 225°С aufzuwarmen. Einzuolen, auf, den Grund, 3 Lorbeerblatter zu legen.

2. Die Zwiebel auf dolki aufzuschneiden. Die Apfel auf tschetwertinki aufzuschneiden, die Samen zu entfernen.

3. In die Form, die Bockwurste auszustellen (ist nakolot vom Zahnstocher), die Zwiebel und die Apfel vorlaufig. 10 Minuten bei der Temperatur 160-180°С auszubacken.

4. Das Mehl, das Salz, den schwarzen Pfeffer, den Paprika, das trockene Basilienkraut zu mischen. Die Eier zu ruhren, die Milch zu erganzen, 3 Loffel der angeheizten Butter und zu ruhren noch einmal. Mit dem Mehl zu verbinden, den zarten Teig durchzukneten.

5. Die Zwiebel und die Apfel mit der Petersilie zu bestreuen, dann, mit der Prufung zu uberfluten. In der Backrohre im Laufe von 20 Minuten bei der Temperatur 180-200°С auszubacken.