Morefobija. Nur nicht der Strand!

Bei der Mehrheit der Menschen das Wort vereinigt sich die Erholung mit dem warmen Meer, dem schonen Strand, der mit der heien Sonne uberflutet ist. Oder der samtigen Saison — wieder auf dem Meer. Gerade deshalb streben viele unsere Burger so sogar wahrend des Winterurlaubes, in die heien Lander, wo der Sommer das ganze Jahr uber abzufahren.

Nach Meinung der Arzte, fur die Mehrheit der Menschen das Meer ist es gut. Aber es geben auch, wem ganz die Erholung auf der Meerkuste nicht notig ist, bei ihnen ist die eigentumliche Phobie – ihnen das Meer im Sommer, weder dem Winter, noch dem Herbst, dem Fruhling nicht notwendig. Unter ihnen kommen die verschiedensten Personlichkeiten vor. Und sie mogen die Stranderholung aus den verschiedensten Grunden nicht.

Zum Beispiel, einen meinen Bekannten in der Kindheit jedes Jahr fuhren auf dem Meer auf anderthalb Monate. Und er erinnert sich, dass es in zwei ersten Wochen interessant und prima war, und spater fing die am meisten gegenwartige Trauer an., Weil fur das Kind anderthalb Monate auf dem Meer – immerhin zu viel. Und seit dieser Zeit hasst mein Bekannter das Meer einfach. Und wenn mit den Kindern, ans Meer fahrt, wie es heit, macht es mit schwerem Herzen. Und die Frist seiner Meererholung ubertritt zwei Wochen niemals., Weil er sich die Kindheit und die Trauer erinnert, wenn man unter den Palmen bis anderthalb Monate durchfuhren musste.

Mein anderer Bekannter fruher unterschied sich irgendwelcher morefobijej nicht. Im Gegenteil, er fuhr in die heien Lander gern aus und platscherte in verschiedenen Meeren, nach Herzenslust. Aber alles hat sich geandert, nachdem er zum Toten Meer einmal geraten ist. Es ist bekannt, dass das Wasser darin sehr stark schweflig riecht. Merkwurdig, aber, pobywaw auf dem Toten Meer, kann sich mein Bekannter jetzt an der Meerkuste nicht befinden. Ihm scheint der Geruch des Schwefels und die Ubelkeit sofort rollt zur Kehle heran. Und seit dieser Zeit erholt er sich fern von den Meeren, und fahrt auf die Seen — dort gibt es keinen schwefelhaltigen Geruch. Solche merkwurdige Phobie der Meerstranderholung!

Also, und jetzt ist angebrochen es ist hochste Zeit, uber die Plusse und die Minus der Stranderholung zu reden. Erstens, naturlich, uber die Plusse, die es nicht so und ist wenig.

Das Plus erster. Wenn der Mensch den ganzen Urlaub auf dem Meer durchfuhrt, liegt am Strand und badet, so wird es auf seiner Gesundheit wohltuend widergespiegelt werden. Allem ist es bekannt, dass die Meerluft — besonders beim Wasser, uber die heilsame Kraft verfugt. Wenn beim Menschen die chronische Bronchitis oder die Probleme mit den Lungen, so ihm der gerade Weg auf den Strand. Dort wird sowohl der Husten aufhoren, als auch die Lungen werden unbedingt gereinigt werden.

Das Plus zweiter. Viele Menschen arbeiten ziemlich viel, langstielig und lange. Und, dass ganz naturlich ist, ihnen sind die Erholung und die Relaxation, und auf keine Weise die aktive Erholung notig. Gerade deshalb die Direktoren verschiedener Unternehmen, bei denen die sehr nervose Arbeit, die Meerlander und die Stranderholung irgendwo auf den Inseln bevorzugen.

Das Plus dritter. Es Kommt und so vor dass der Mensch erlebt, wir werden, bis zu 20-25 Jahren zulassen, aber bis zu diesem Alter wird nicht lernen, zu schwimmen. Und die Meerstranderholung — die ausgezeichnete Moglichkeit, diese Lucke zu schlieen.

Man darf nicht von der Aufmerksamkeit und die wesentlichen Minus der Stranderholung — ihrer wenn auch nicht so viel umgehen, aber man darf nicht das Offensichtliche verneinen.

Das Minus erster. Die Stranderholung kommt jenen Menschen nicht heran, die es kontraindiziert ist sich in der Sonne zu befinden. Zum Beispiel, wenn der Tourist eine Geneigtheit zu den onkologischen Erkrankungen hat. So, auf dem Meer und auf den Strand sollen solche Menschen nicht in die Saison fahren. Damit die Probleme nicht waren. Und sie, naturlich, haben eine Phobie der klassischen Stranderholung.

Das Minus zweiter. Einige Touristen fahren in den Urlaub nicht, um am Strand herumzuliegen, und, um dieses oder jenes Land anzuschauen, in verschiedenen Stadten einige Zeit zu sein, die lokalen Sehenswurdigkeiten anzuschauen. Und solchen Menschen den ganzen Tag liegend am Ufer des Meeres vorzustellen es ist ziemlich kompliziert.

Im Allgemeinen, ein mogen die Stranderholung, andere furchten davor. Und in dieser Situation gibt es nicht, wer einstellig recht ist., Weil alle Menschen verschiedene und jedem die Meinung in dieser Frage hat. Das Wichtigste — damit hat der Urlaub dem Menschen gefallen. Und am Strand lag er oder lief mit dem Fotoapparat nach den Stadten und wessjam, nicht so und ist es wichtig.

Ubrigens kann sich mit der Zeit die Meinung uber die Stranderholung beim Menschen andern. Und der Mensch, der des Jahres drei zum Liegen auf dem Sand die gegenwartige Phobie ruckwarts erprobte, jetzt kann die Wochen anderthalb am Ufer des Meeres ganz ruhig durchfuhren. Und umgekehrt, der Mensch gern habend, am Strand herumzuliegen, reist ganz nicht durch die Meerlander herum und ist davon glucklich…