Der Freitag, 13. Die Antwort den Aberglauben

Es geben die Tage der Woche, die uns schlechter ubrig aus irgendeinem Grunde scheinen. Zum Beispiel, jemand erlebt furchtbar, dass am Montag geboren worden ist. Nicht umsonst haben die Gelehrten berechnet, dass den am meisten ersten Tag der klassischen Arbeitswoche — auch stre-. Und wohin hingetan zu werden: nur war gestern der Sonntag, und heute schon die Arbeitswerktage mit vier kunftigen Tagen, die mit der Arbeit ausgefullt sind!

Abgesondert kostet der Freitag, der die ungluckliche Zahl 13 ausfallt. Solche im Jahr kommt es allen etwas vor, 2-4 Stucke, aber ja furchten sich wie ihre guten Menschen kljanut und! Wessen nur diesen Freitagen wird zugeschrieben. Sie verdachtigen wegen allen moglichen Unannehmlichkeiten und den Katastrophen. Und doch wurde jemandem, zum Beispiel, hingefuhrt, in solchen denkwurdigen Tag der Woche geboren zu werden. Und es bedeutet nicht, dass der Mensch lebenslang der Schuft oder die Hexe spater wird.

Und es geben die Stellen, wo sich der Freitag mit der Zahl 13 durchaus nicht mit den negativen Momenten, und mit der guten Freizeit und dem Verkehr mit den Freunden vereinigt.

Am 13. November 1981 haben Kanadier Kris Simons (der fanatische Liebhaber der Motorrader) und seine 25 Freunde im kleinen Stadtchen den Hafen Dower (die Provinz Ontariosee) den ausgezeichneten und unvergesslichen Tag durchgefuhrt. Und so hat sich aller erfolgreich gebildet, dass sie entschieden haben, dass in den nachsten Freitag mit der Zahl 13 sie den Ausfall wiederholen werden. Es ist im Jahr wieviel es fiel solcher Freitage schwer, schon kommen 30 Jahre am Stadtchen die Menge bajkerow auf den Motorradern, und zusammen ebenso ist es der Bewunderer der Zweiradwagen einfach.

In diesen Tag ist die Einfahrt in die Stadt auf dem Auto nur den Bewohnern des Stadtchens erlaubt. Der Weg ist nur fur die Motorradfahrer geoffnet. Die Touristen und die Gaste senden auf die nahegelegenen Felder ab, wo die speziellen Parkplatze organisiert werden. Bis zur Stadt der Besucher fahren mit den gelben Schulbussen, die bis zum fruhen Morgen des Sonnabends verkehren, damit sich niemand beleidigt fuhlte beeilte sich nicht, die gastfreundliche Stadt zu verlassen.

Nach Schatzungen der Soziologen, in jeden solchen Freitag kommt zum Hafen Dower die funfdivisibel Zahl der Ureinwohner der Stadt an. Das leise Dorflein verwandelt sich in die Ausstellung der einzigartigsten Motorrader. Sportlich und fur die Reisenden, mit den Gepackraumen-Anhanger und mit den Wagen… Hier kann man und sagenhafte raritats-charlei, und neu trchkolsnyje sehen.

Sind auch einzigartig, wer rittlings ankommt. Hier kann man und klassisch bajkerow (mit dem langen Haar, den Barten, in der Haut und mit den Tatowierungen), die in die Zeit, die Kinder zu erschrecken, und der jungen Bewunderer der Motorbewegung sehen, die den Weg der Motorradfahrer nur beginnen. Wobei nicht nur die Kleidungen der Teilnehmer, sondern auch das Tuning ihrer Motorrader, den Schmuck und raskras interessant sind.

Und obwohl ringsumher die Menge der Menschen siedet, es wurde scheinen, der drohenden Art, bleibt die Empfindung der vollen Sicherheit erhalten. Zum Beispiel, auf den Motorradern ohne Aufsicht bleiben die Helme, die Jacken, die Rucksacke, die und sich an und fur sich stehen ist es durchaus nicht aufwandig, aber, sich an ihnen niemand zu vergreifen versammelt sich nicht.

Die Mehrheit der Teilnehmer kommen nicht nur auf den Freitag an, und bleiben in der Stadt und bis zum Sonntag. Die Bewohner den Hafen Dowera bieten ihnen die kleinen Wiesen als Parkplatz fur das Motorrad oder die Stelle fur das Zelt an. Wobei kostenlos ist. Wenn jemand die Gaste auf dem Territorium nicht sehen will, so stellen das Schild, und wird sich niemand vergreifen. Keiner Krankungen.

Und in den Straen siedet der Handel von den Verkaufsstanden. Hier kann man allen, die dem Motorradfahrer notwendig ist kaufen: von der Schuh bis zum Helm. Ist und etwas musikalischer Platze, wo im Laufe vom Tag und dem Abend verschiedene Gruppen spielen. Auf Schritt und Tritt die Beforderungstoiletten, um die Stadt in einen groen Abtritt nicht umzuwandeln.

Und allen sind ringsumher so geoffnet und oft lachelnd, dass die Leidenschaften vergessen werden, die uber streng bajkerow, geneigt zur verbrecherischen Tatigkeit gewohnlich erzahlen. Es verschwindet die Empfindung der Gespanntheit, obwohl ringsumher der Freitag, 13 immer noch dauert. Und du verstehst irgendwie allmahlich, dass das alles ein Aberglaube ist, der die Aktualitat verliert, wenn von seinen Angsten nicht zu nahren.

Zum Beispiel, fur selb der Hafen Dowera ist jeder solcher Freitag ein groer Erfolg, weil die Menschen ankommen, zahlen fur das Essen, fur den Parkplatz, kaufen irgendwelche Sachen, den Wohlstand der Stadtbewohner dadurch verbessernd. Und schon die zweite Generation der Kinder wachst mit ganz anderer Beziehung zum furchtbaren Freitag hier.