Der Mann – wie der Flieger, das Leben – wie die Stewardess

Es ist die erste Stunde der Krise fur mich. Ich behandle im Flugzeug zu gesegnetes Amerika, an Bord des amerikanischen Passagierflugzeuges nerossijskoj. Hei. Und man will trinken. Ich habe die Stewardess, das zweite Mal einmal gebeten. Geben Sie angeblich mir des Wassers, plis. Hat der Stunde 1,5 erwartet und ist zum Schwanz des Flugzeuges hinter dem Wasser gegangen.

Ist erster einmal pro meines Lebens! – habe ich gesagt. – fliege ich sehr oft, aber so, dass es des Wassers, es zum ersten Mal vernommen zu werden war.

Die Stewardess, die nicht russisch spricht, das heit die Annahme, dass sie russisch emigrantka, wie insolvent zuruckgeworfen sein kann, hat mich angeschaut und hat geantwortet: Sie ist VIEL es, Und Mich EINE. Weiter hat sie mir gesagt, was sich an meine Bitte und darum erinnert, dass ich sie verstehen soll.

Ich soll jemanden die ganze Zeit verstehen: die Fluggesellschaft mit der weltweiten Krise, des Mannes mit der Mudigkeit vom Leben und der Arbeit, der Nachbarn nach dem Treppekafig, weil bei ihnen jenes die Hochzeit, so ist die Beerdigung, so sind die Gaste angekommen, aber dennoch identisch larmend, und gegen Abend sie laut beginnen, von den schlechten Stimmen zu singen.

Ich soll alle verstehen, aber jemand kann mich … auch zu verstehen Oder nicht

Es scheint, solche kleine Einzelheit. Die Geschichte, die nicht wyjedennogo des Eies steht. Aber hat hier nicht im Glas des Wassers hingetan, und darin Sie ist viel es, und mich eine». Es ist die weltweite Krise gekommen, es wurde die Zahl der Stewardessen an Bord verringert, sind die fettigen Jahre der hohen Bonusse gegangen, und zusammen damit ist neu ihnen, aber so das uns bekannte Gefuhl der eigenen Uberlegenheit uber anderen nicht gewahrleisteten Mitteln des Komforts (in diesem Fall zu Wasser) den Burger gekommen. Und die Empfindung der Willkur, die das eigene Unbefriedigtsein und die Krankung auf Umgebung nur maskiert:

– Sie fliegen an Bord des Flugzeuges, das Geld ist, und ich arbeite hier seit dem Morgen bis zum Abend. – und ist das breite Importlacheln sofort verschwunden, d.h. sie ist es auf der Person endlich blieb, aber wurde papp-, geklebt zum Mund.

Es wie in der Familie, wenn der Mann am Morgen auf deinen scheuen Vorschlag:

– Gib wir werden andere Krawatte anziehen, dieser Schiet sehr elegant … – auf dich von solcher Zahl der nichtsnutzigen krankenden Worter, was weinen es will. Ja gehe du mit der Krawatte, also, werde ich dir nichts beraten. Einerseits, es ist richtig. Mit anderem – an der Stelle der Krawatte wird sich jedes Thema erweisen, und dennoch werden Sie in den Tranen am Tisch sitzen. Und er wird Ihnen sagen, dass aller, dass Sie uber seine Worter – die Luge, die nachste absolute Luge gesagt haben, er wollte also Sie nicht kranken, und Sie haben selbst Ubel genommen, da nach dem Leben Sie isteritschka seid.

Was zu machen Wegzugehen Vom fremden Eigensinn und dem beleidigenden Verhalten wohin etwas weiter zu laufen Oder zu warten, wenn sich aller bildet Ich wei genau, schon durch 10 Minuten wird der Mann abkuhlen und wird ein das Mann, den ich, mit mag dem ich die Nachte und die Tage durchfuhre. Und ich der nicht tauschen will.

Verwundern Sie sich uber die unvereinbaren anscheinend Geschichten, das Wesen in ihnen eine nicht. In uns horen auf, den Menschen zu sehen, und sehen oder die gewisse menschliche Masse, die also, solche komisch, so ihr zu trinken, so reiche wird noch etwas erdenken. Oder die gewisse Boxbirne fur die Durcharbeitung der Schlage, nicht so hat gesagt – bekomm den erhohten Ton, nicht so habe ich gehort – ist dennoch schuldig. Und es sagt der Mensch, mit dem ich ein hohes Alter erreichen will. Selbst wenn ich in allem nicht recht bin, selbst wenn im Flugzeug das Wasser geendet hat, verdiene ich der menschlichen Beziehung, der normalen Worter und druscheljubnosti. Nicht ist es so schwierig, zu lacheln.

Zum Beispiel, wenn ich in der Geschaftsklasse behandle, mir lacheln, und wenn in ekonom – gibt es. Es nicht, weil die Stewardessen andere. Es ist einfach, wenn du ein auf einen mit dem Kunden, so ist es besser, und wenn die Masse menschlich ringsumher zu lacheln, so wird und so aussteigen.

Die Familie wenig als unterscheidet sich vom Flugzeug, aus ihr kann man namlich hinausgehen, aber es nicht der Zug, der promtschitsja weiter ist, wird die Familie beim Ausgang von ihr rasgermetisirujetsja zerstort werden und, wie der Airbus uber dem Ozean, so dass du die Leichname nicht finden wirst.

Und welchem erfahrenem Flieger wurde sich Ihr Mann nicht wahnen, die Flugzeuge zu fallen setzen fort. Aus der Familie gingst du von einem Menschen weg, aber das gibt es weggehendes grosser nicht. Wir werden nicht starker sein, wir werden furchtsam sein, ujaswimeje, schon werden wir anderem Menschen die schwache Stelle nicht ersetzen. Uber das Wasser, auf das, obschegschis auf der Milch blasen, es ist die Wahrheit. Wahrscheinlich, jetzt werde ich auch blasen. Die Schlussfolgerung, die es mir gelang aus diesem Zusammenfallen, – isbeganije zu machen. Den personlichen Raum zu bilden, in den man niemanden, sogar der nachsten Menschen, nicht lassen darf. Nach allem, sie, nicht bemerkend, werden nach ihm von den Beinen gehen und werden aller zerstampfen, dass du aufziehst. Sie sind nicht die schlechten Menschen, sie andere Menschen. Und, um sich und ihrer Minute des Hasses und des Reizes zu entziehen – es ist leise, sehr vorsichtig notwendig, die Rahmen des personlichen Raumes auseinanderzurucken ist noch breiter, noch breiter. Die Unabhangigkeit hat sich als die Chance auf das Uberleben in dieser komplizierten Welt der ewigen Flughafen erwiesen.

Ich habe die Karten an Bord des Flugzeuges getauscht, ich will von dieser Fluggesellschaft grosser nicht fliegen. Ich will nicht zuhoren, daruber, was verstehen soll, was uns und so weiter ist viel. Wenn ich es von unseren hore, erinnere ich mich an die Verkauferin aus dem Geschaft gegenuber dem Haus, den Hausmeister und die Putzfrau, aber ist es das Gedachtnis meiner Kindheit, das es schwierig ist, im fremden Kopf festzustellen.

Und wenn mir selb, aber auf der Fremdsprache, – gibt es, es ist nicht notwendig. Ich hatte solche Vergangenheit nicht. Ich verdiene solche Anrede nicht, ist an der Krise nicht schuldig.

Ubrigens habe ich gestern beim Mann auf den Streit 5 Tage ohne Streite gewonnen, aber schon heute hat er alles durchgestrichen. Wie vielleicht aus dem Flugzeug zu sein, hinauszugehen Oder noch fruh, man muss die Landung, selbst wenn im Zwischenpunkt der Landung … eben erwarten