Der nicht junge Vater. Gut oder schlecht

Tatsachlich jeder Mann, wenn bei ihm, naturlich, die normale traditionelle Orientierung, traumt Vater zu werden. Einige wollen ein Kind, andere traumen von zwei, aber es geben auch solche, wer von der kinderreichen Familie, in die nicht weniger drei, sonst und vier Kleinen einfach traumt. Aber unser Leben ist jetzt dies, dass immer haufiger wir auf solche verbreitete Erscheinung, wie die spate Vaterschaft zusammenstoen.

Noch irgendwelcher zwanzig Jahre ruckwarts wurde es angenommen, dass je fruher der Mann und die Frau die Ehe, desto besser eingegangen sind. Jedoch hat mit der Zeit dieses Axiom die bedeutenden Veranderungen ertragen.

Und jetzt schon behaupten sogar einige Fachkrafte, dass der Mann Vater nicht in 25 Jahre, und der Jahre so in 35 werden soll., Weil in diesem Fall sogenannt die verantwortliche Vaterschaft angeblich wird, und wird sich der Mann zu den Sprolingen mehr vorsichtig verhalten.

Ja dass dort 35 Jahre! Da Schauspieler Oleg Tabakowu schon fur 70, und bei ihm die Kinder nicht solche ja sowohl gro. Als auch bekannte Basketballfachkraft Alexander Gomelski wurde ein Vater des bezaubernden Kleinen in 70 Jahre. Freilich, bevorzugen daruber, dass der Basketballvater, wenn es gestorben ist dem Sohn nur sechs Jahre war, die Verteidiger der spaten Vaterschaft, sich nicht zu erinnern. Und es ist wenig, das Kind doch zu gebaren. Man muss noch zu zuchten es dazukommen.

Nichtsdestoweniger, die spate Vaterschaft hat die wesentlichen und unbestreitbaren Plusse. Wesentlich von ihnen.

Das Plus erster. Wenn der Mann ein Vater spat wird, so bedeutet es, dass er zu den Pflichten mehr verantwortlich herankommen wird. Zum Beispiel, nach der Arbeit wird der Vertreter des starken Geschlechts nach Hause, und nicht in die Bar mit den Freunden streben., Weil das spate Kind sehr erwunscht und sehr beliebt in der Regel stattfindet. Und der Vater im Alter wird das wichtige Treffen mit dem Busenfreund, als die Moglichkeit schneller versaumen, mit dem Lieblingskind die uberflussige Stunde umzugehen.

Das Plus zweiter., Falls der Mann Vater im sehr reifen Alter, so er schon die stattfindende Personlichkeit ohne jede sakidonow und sawichrenej wird, die den jungeren Vatern eigen sind. Und, bedeutet, und des Geldes wird grosser, und die Lage in der Gesellschaft wird der nicht junge Vater das Beste einnehmen. Und es wird in den abgesonderten lebenswichtigen Situationen sehr und sehr wichtig.

Das Plus dritter. Der Vater im Alter verhalt sich zu den Sprolingen mit bolschej von der Liebe und der Aufmerksamkeit in der Regel., Weil es schon jenen des Windes im Kopf nicht gibt, und gibt es das Verstandnis, dass die Frau und die Kinder — wichtigst, dass im Leben ist.

Das Plus vierter. Der bejahrte Vater kann den Sprolingen wesentlich grosser und im intellektuellen Plan geben, weil er mehr Bucher, als zwanzigjahrige Vatis offenbar gelesen hat.

Im ubrigen es, wenn die Plusse bei der spaten Vaterschaft gibt, jener sollen und die Minus entsprechend sein. Eben man darf nicht nicht die Hauptsachen von ihnen aufzahlen.

Das Minus erster. Leider, viele Manner, die die Vater im vorgeruckten Alter wurden, konnen nicht dazukommen, das Kind zu zuchten. Und wenn der Mann sterben wird, wenn seinem Kind nur drei-vier Jahre, so wird des Nutzens kein davon.

Das Minus zweiter. Mit den Jahren altert der Mensch, die Gesundheit wird schlechter sein, und es gibt schon keine vorige Krafte. Deshalb kann der Vater im Alter mit dem Kind viele Spiele nicht spielen, auf die die jungen Vater begabt sind. Zum Beispiel, zwei Stunden pausenlos, in den Fuball oder das Hockey zu treiben. Es ist klar, dass das Kind die Altersgenossen beneiden wird, bei denen mehr die Vater junger ist., Weil von ihm sehr krankend sein wird, dass bei Wassja oder der Vater Spalte kann oder auf den Ski, und seinem Vater die ahnlichen Vergnugen schon nicht unter die Kraft Schlittschuh laufen.

Das Minus dritter., Falls der Vater im Alter, wie einige Arzte behaupten, der Kleine verschiedene Entwicklungshemmungen oder die Probleme mit der Gesundheit haben kann. Fur das Kind ist es besser, wenn die Mutter alterer ist, und der Vater ist junger.

Das Minus vierter. Es existiert die Gefahr, dass wenn beim Kind der bejahrte Vater, so wird einfach sein, er sich vor dem Elternteil vor den Altersgenossen zu genieren. Und selbst wenn der Sohn oder die Tochter es nicht vorfuhren, die herzlichen Emotionen konnen ziemlich tief sein.

Klar, dass jeder Mann selbst wahlt, wenn ihm, Vater zu werden. Aber man muss sich erinnern, wie es hoher gesagt war, dass saimet des Kindes eine eine Sache, und zu zuchten — ganz anderes ist. Aller Wahrscheinlichkeit nach, man muss festhalten an der Regel der goldenen Mitte — nicht vom Vater in 18 Jahre, sondern auch zu werden, bis zum 70. Jubilaum nicht zu ziehen. Auch dann wird aller in der vollen Ordnung: das Kind wird auf den Vater stolz sein, und der Vater kann dem Kind viel groer, als im Jugendalter entsprechend geben. Und die Mehrheit der Fachkrafte behauptet, dass das optimale Alter, um Vater — von 25 bis zu 30 Jahren zu werden. Spatestens, sondern auch nicht fruher …