Die Romanze aus einem beliebigen Anlass

Von der Groaufnahme: der Weien Akazie die Trauben duftig, und der Brust jemandes pokrassiwsche.

Ich beginne Etwas mit dem Zitat Ilfs-Petrows wieder, diesmal – aus ihrer Parodie auf chalturnyj das Drehbuch, obwohl zu sagen beabsichtige ich ganz uber andere Artefakte. Kann sein, ist besser, versuchen, von anderem Zitat, eleganter zu starten

Sie proschumela vorbei mir, wie der Zweig, voll der Farben und der Blatter (Jurij Olescha, den Neid). Nach der Versicherung Walentins Katajewa, diesen proschumewschaja der Zweig otlomana von selb romansowogo die Baume.

Und man ist moglich uberhaupt powypendriwatsja und, erinnern, dass diese Romanze auch die Helden Garpagoniady K.Waginowas (immerhin schreibe ich nicht in Odessa, und in Peter – Waginow naher singen). Im ubrigen, ich schreibe dennoch uber die Weie Akazie, weil es keinen Sinn gibt, die Zitate aus zweiter Hand zu nehmen. Sie, pesn der triumphierenden Liebe, in ihrer urwuchsigen Art.

Der weien Akazie

Die Zweige duftig

Wehen von der Begeisterung des Fruhlings.

Leise wird verbreitet

Pesn nachtigall-

In blass swerkani,

Swerkani des Fruhlings.

Die Zeit promtschalos,

Und das Alter unbarmherzig

Uns haben des Jahres zugeschickt.

(Auf dieser Stelle weine ich immer, – die Insel K)

Aber des Aromas

Der pachutschich Akazien

Mir nicht zu vergessen,

Niemals zu vergessen.

Auf verschiedenen Notenausgaben 1900 als Autoren der Worter und der Musik heien verschiedene Familiennamen (beruhmt unter ihnen gibt es gewi). Eben es ist ja ganz unmoglich, aufzuklaren, wer aus den Weigardisten in schicksalhaft 1918 hat erraten, die Romanze in den Marsch und zu transponieren wer den neuen Text verfasst hat:

Horten, die Grovater

Der Krieg hat angefangen.

Wirf die Sache,

In die Wanderung versammle sich.

Wir hat in den Kampf weggefegt wir werden gehen

Fur Rus heilig,

Und wir, wie ein, vergieen werden

Das Blut jung.

Das Lied folkloristisch, anonym, so dass man zu fragen hat niemanden, auf welche Weise konnen die Grovater das junge Blut vergieen. Es ist und krasnoarmejskaja die Umarbeitung, mit dem optimistischen Versprechen nicht besser: Auch als wir ein im Kampf dafur sterben werden. Der Kampf dafur hat nach zwanzig Jahren wieder die Autoren der strengen Lieder mobilisiert, aber diesmal haben die Spezialisten zu Recht ubernommen.

Stammkomponist Alexander hat eines der besten Lieder Gro Vaterlandisch – der Heilige Krieg geschaffen. Und heute lauft von ihr die Gansehaut nach der Haut. Es Wurde Scheinen, in die obengenannte Reihe steht sie auf keine Weise auf, – ganz andere Musik, – aber hinter ein klein, aber der neugierigen Ausnahme. Dieser Melodien sind im Rhythmus des Walzers – auf geschrieben. Ob noch irgendwo, auer Russland ist, die Marsche, unter die man, aber bequem nicht marschieren darf gedreht werden

Probieren Sie selbst, durch drei Takte auf das vierte Bein tragt zur Seite – jenes nach links, so nach rechts automatisch ein. Aber vielleicht weil bis jetzt so auf die Zuhorer die schweren Akkorde gelten: Stehe auf, das Land riesig, stehe auf den Todeskampf … auf, – dass in der Grundlage die Traditionen sehr fest, storungsfrei geltend auf das kollektive Unterbewutsein liegen. (Die Musikwissenschaftler wissen, wie die Romanze – das Genre nicht nur demokratisch, sondern auch intimst, vertraulich – gravitiert zum Walzer). Und das Moll im staatlichen Lied welcher hoffnungslos, grausam, wenn romansowuju die Terminologie zu verwenden, – nichts gut verspricht; gibt es hier des Tropfens des staatlichen Optimismus der sowjetischen Marsche.

Sowjetisch, m-ja … der Marsch der deutschen Flieger, in dessen Grundlage deutsch operetotschnyj der Cancan liegt: Aller ist und mehr und mehr … unter diese frivol musytschku hoher, von den Beinen – synchron und deutlich wirklich leicht zu bewegen, wobei die Bedeutung, in welcher Richtung nicht hat: nach der Horizontale, oder nach der Vertikale.

Zum Beispiel, die Madchen konnen auf den hohen Absatzen in eine Reihe am Rande der Buhne aufstehen und lebhaft, mit den Stielen in den orangen Strumpfhaltern (aller zappeln ist es und mehr und mehr hoher – die erste Zeile blieb an Ort und Stelle nach allen Umarbeitungen und den Ubersetzungen des Textes). Und den Jungen musste es unter diese Musik, aber nur in der Erfullung des Blasorchesters, auf der Parade durch Rotem Platz in kirsowych die Stiefel schreiten, udal die Stalinfalken demonstrierend.

Und eigentlich scheint es wir, haben sich begeistert, und unter den lustigen Marsch viel zu weit sind dem Anfangsthema weggegangen. Was zu machen, die Romanze in der russischen Kultur ist mit dem Leben und der Geschichte so eingefuhrt, aufgelost, zusammengezogen, was, thenjenigen abzutrennen auszureien bin – es ist nur mit dem Fleisch, mit dem Blut moglich. So werden wir seiner zu machen nicht versuchen, ohne uns packen die Jager.

Meistens brandmarkten die Romanze fur seine Enge mirka, die volle Gleichgultigkeit zu den Fragen sozial, offentlich-bedeutsam, ideen-, und ubrig, ubrig … sind die Vorwurfe der Grundungen nicht entzogen.

Einer der besten Forscher dieses Genres, Kiewer Literaturwissenschaftler Miron Semnowitsch Peter, schreibt (im Vorwort zur Anthologie der Haushaltsromanze des Anfanges des XX. Jahrhunderts): Romansowyj die Welt ist sehr klein – darin konnen nur zwei, nur er und sie aufgestellt werden. Naturlich, dass die Liebe nicht jenes damit wesentlich, und der einfach einzige Wert in romansowom die Welt. Aber dass grosser sein kann und es ist dieser Welt wichtiger! Fur den normalen Menschen – jedenfalls, – ist die Antwort fur die Frau offensichtlich:-tsche.

Uber das Liebesgenre – ist es liebevoll eben geschrieben. Und die gesammelten 400 Texte sind nach unerwartet, aber dem uberzeugenden Prinzip eingestuft: nach der Stufe der Emotionalitat. Im ubrigen, das Wort dem Autor des Vorwortes besser wieder zu ubergeben. Die Romanze, die im spieburgerlichen Wohnzimmer erfullt wird, in hauslich musizirowanii der mittleren stadtischen Schichten, kann man alsdie ach-Romanzenennen. Dann wird die Romanze des Zigeunerlagers und des Zigeunerkonzertes, die Romanze der stadtischen Boheme wiedie ech-Romanze, unddie grausameRomanze, die in den stadtischen Unterteilen tont, – wiedie och-Romanzebeschrieben.

Das Buch ist so gut, was ich, die gewohnliche Rezension auf sie ich entschlossen zu schreiben verzichte, – ist es interessanter, mit ihr (den Buch) den Dialog zu fuhren. Andernfalls gibt es das Risiko, dass der Sinn der Rezension fast auf ein beliebiges Zitat aus einer beliebigen Romanze zuruckgefuhrt werden wird (jetzt werde ich auf gut Gluck offnen):

Ich mag Sie, ich mag unermesslich,

Ich habe in Ihnen mein Paradies erd- … gefunden