Ljussii

Der Morgen am 13. Dezember in allen schwedischen Hausern fangt identisch an — die Kinder wachen bei der Morgendammerung auf, laufen ins Schlafzimmer zu den Eltern und bringen von ihm den Kaffee und das Backen heran. Der Vater der Familie heiser von des Traumes von der Stimme singt festlich pesn und weckt alle ubrigen Familienangehorigen. Am Tag tuscheln die Mutter podglaschiwajet die schneeweien Karnevalanzuge, die Madchen wolnitelno, die Jungen bummeln aus dem Winkel in den Winkel, aber auch freuen sich auf die Feier.

Am Abend, wird kaum dunkel werden, fangt der Feiertag an. Gewahlt stschastliwize auf den Kopf ziehen die Krone mit den brennenden Kerzen an, und sie leitet die zauberhafte geheimnisvolle Prozession mit den Flammchen in der Dunkelheit und den Liedern, wosslawljajuschtschimi Heiligen Ljussiju.

Der Tag Heiliger Ljussii ist in allen skandinavischen Landern popular, aber in Schweden wurde dieser Feiertag staatlich, vereinigungs- und versohnend fur alle ausnahmslos Burger. Und die Weise des Madchens im weien Kleid mit dem Kranz aus den brennenden Kerzen — eine der Visitenkarten des Landes neben mit den Marchen Astrid Lindgren, den Liedern der Gruppe ABBA, den weichen Helmen der Wikinger und holzern spiel- loschadkami.

So dass es fur Heiliger Ljussija, in deren Ehre den Feiertag veranstalten Es gibt keine eindeutige Antwort. Die Christen der althergebrachten Stromungen (die Katholiken und orthodox) achten heilige Martyrerin Ljussiju (Ljutschiju, Luziju, hat Lukiju) Sirakusski, die der abgelehnte Brautigam-Heide lange folterte, spater geblendet und entweder hat verbrannt, oder hat vom Schwert zerhaut. Aber die Schweden — die Lutheraner, die Protestanten, erkennen die Heiligen sie nicht an.