Schakkard. Der konigliche Stoff

Wenn du in die Hande einen beliebigen Stoff nimmst, kommen auf den Verstand die vielfaltigen Bestimmungen. Uber eintonnen- schakkard will man sagen: «der bescheidene Edelmut». Meiner Meinung nach, es ist der schonste Stoff aus allen Stoffen von der auf diese Weise Verflechtung der Faden.

Sein kompliziert wytkannyj kann sich die Zeichnung oder verbergen im Stoff herausheben, sowie, werden ist oder temneje als der Haupthintergrund je nach der Beleuchtung heller. Er erscheint und verschwindet, wie tscheschirski der Kater, und gibt die Empfindung der Bewegung, einiger nicht aufdringlich nedoskasannosti, des Ratsels ab. Besonders hell spielt schakkard aus der naturlichen Seide, der Stoff aus den baumwollenen oder wollenen Fasern sieht bescheidener aus und der Wechsel ihrer Zeichnung – ist weicher.

Existieren auch mehrfarbig schakkardy. dwuzwetnyj schakkard mit der kontrastreichen Zeichnung und der Verflechtung kann man «der nicht auffallende Luxus» nennen. Er von etwas erinnert koniglich gornostajewyje den Mantel, und, offenbar, nicht nur mir. Auf zweifarbig schakkardach auer den Rhomben und den Blumenmotiven haben gern, die franzosischen Lilien und die stilisierten Kronen darzustellen.

Kommen auch hell schakkardy, der Buntfarbigkeit fertig vor, mit den Gobelinstoffen zu streiten. Von ihnen sind am meisten interessant, was in sich zwei Techniken des Auftragens der Zeichnung kombinieren. Gewohnlich machen solche schakkardy aus der naturlichen oder kunstlichen Seide. Auf dem Stoff wytkan ist eine Zeichnung, und – anderer gedruckt, angefullt. Auf glanzend schakkarde mit geauert prodolgowatym von der Zeichnung schafft der allmahliche Ubergang von einem Ton oder sogar der Farbe zu anderem die Illusion der Stromung. Die Gardinen aus solchem Stoff wie wurdenauf den Fubodenstromen.

Gewohnlich verwenden schakkard in der Erledigung der Innenansicht. Eigentlich, seine wiederholte, nicht auffallende Zeichnung tragt zur Kombination des Stoffes mit der umgebenden Lage bei, verbindet zusammen die Elemente der Komposition und gibt einen bestimmten Stil. Aus schakkarda machen die Tischdecken, die schweren Vorhange, die Gardine, dicht schakkard verwenden fur den Bezug der Mobel und der Herstellung der Decken und der Ausstattung der Bettwasche. Aber unter dieser Regel treffen sich auch die angenehmen Ausnahmen. Aus schakkarda mit der kleinen Zeichnung nahen die Schlafrocke, die eleganten Kleider und die Handtaschen. Die Ahnlichkeit schakkardowogo die Leinen viele umelizy wywjasywajut auf den Stricknadeln, das Stricken als auch heit – schakkard.

Fruher als der Stoff mit wytkannym von der Zeichnung kosteten sehr teuer, weil ihre Bildung hand- sehr muhsam und isnurjajuschtschego das Werk forderte. Dem Weber, wie auch wjasalschtschiku, man musste fehlerfrei und versaumen die notigen Faden der Grundlage des Stoffes, die ganze Zeit schieben, im Verstand die Zahl der versaumten und eingesetzten Faden halten und, die Augen anzustrengen, um auf den feinen Faden zu folgen.

Jedoch hat in 1808 franzosischer erbliche Weber Schosef Mari Schakkar (Joseph Marie Jacqard) vor das Forum menschlich den Wagen fur die Bildung der Stoffe mit der Kombination verschiedener Typen der Verflechtung der Faden vorgestellt. Die Erfindung Schakkara so hat Napoleon I (gefallen nicht merkwurdig versorgt, doch wurde schakkardowymi mit den Stoffen in erster Linie der konigliche Hof), dass er den Erfinder mit der Rente in 3000 Franc belohnt hat und hat erlaubt, den Preis auf 50 Franc von jeder Weberwerkbank seiner Konstruktion zu erheben.

Der Wagen Schakkarda ist in der kniffeligen Weise veranstaltet. Fur das Erhalten des gewohnlichen Stoffes im Weberlager fallen abwechselnd herab und es steigen die gerade und unpaaren Faden der Grundlage hinauf, zwischen denen den Kahn mit dem Faden, genannt der Enten geht. Fur das Erhalten des Musters der Teil verschiedener Faden der Grundlage auf eine bestimmte Zeit sollen in der Ruhe» fur die Zeit des Durchganges die Ente bleiben.

Schakkar hat erdacht, jeden Faden der Grundlage durch das Ringel zu versaumen, das mit dem senkrechten Kern verbunden ist. Auf die oberen Enden der Kerne, die in der Ruhe bleiben sollen, wird das Stuck der Pappe mit dyrotschkami, entsprechend der Lage der Kerne angezogen. Die Zahl der Pappen, die fur die Ausfuhrung des Musters notig ist, ist in die Kette verbunden, und der zusatzliche Mechanismus legt die aussersten Stuckchen der Pappe automatisch nach jeder Bewegung des Kahns um.

In 1840 haben Schakkaru das Denkmal in Lyon errichtet. Aber Wichtigstes vom Denkmal dem Erfinder wurde der Titel des Stoffes, die Vorgange von seinem Namen, – schakkard.