Paris

Im Unterschied zu pret-und-Hafen, die Sammlungen von-kutjur wenn die Reflexion in den Linien der industriellen Massen-fast-fashion der Handelsmarken, so in wohin die mehr limitierte Variante finden. Was nicht merkwurdig ist, den Unterschied der Ziele und der Mittel der Herstellung der Sammlungen beachtend. Traditionell, die Linien von-kutjur, erfullt vollstandig manuell, deshalb in vieler Hinsicht sich nahernd den Werken der hohen Nahkunst, geben auf, wenn man sich so auspragen kann, den Ton den kunftigen Sammlungen pret-und-Hafen.

Jedoch ist von-kutjur kein Gesetzgeber solcher Mode, und schneller vom Indikator des Wirtschaftsklimas in dieser Sphare uberhaupt, und in einem bestimmten modischen Haus (beim Vorhandensein darin beider Linien) unter anderem.

Nach endend in Paris am funften Juli der Woche der hohen Mode der Saison der Herbst-Winter 2012-2013, besorgt die weltweite Finanzkrise die modische Industrie wenig. Der Sektor des Luxus, zum Trotz setzt und trotz den finsteren Prognosen, fort, sich zu entwickeln, alle neuen Weltmarkte erobernd. Die gegebene Behauptung ist vor allem fur mastodontow die Planeten fashion gerecht.

Christian Dior, dessen ein Name sich in offentlich bewusstlos mit der neuesten Geschichte von-kutjur vereinigt, hat das Ereignis, nach dem Mastab im Rahmen der modischen Welt gleichgemacht zur Sensation vorbereitet: die erste Sammlung, die fur das Haus von Belgier Rafom Simonsom geschaffen ist (Raf Simons) — den neue kreative Direktor der Marke, kommend auf den Wechsel genialem Radaumacher John Galjano (John Galliano).

Der Architekt nach der Bildung, in der Vergangenheit der Designer der deutschen Handelsmarke Jil Sander, Raf hat die Sammlung geschaffen, die man im Rahmen der Stilistik Dior wie minimalistitschnuju vollkommen bestimmen kann. Offnend defile schwarz brjutschnyj der Anzug mit dem Smoking, fur dessen Grundlage sagenhaft diorowski die Jacke Bar — einer von wenigen referenzi der modischen Kodes des Hauses genommen ist. Wenn nicht die Einzige.