Zum Schutz rufend. Die Philosophie des Rosa

Die rosa Farbe ist in die moderne Mode fest eingegangen. Es Wird angenommen, dass er eine Lieblingsfarbe der glamourosen Blondinen ist. Jedoch braucht man, die tiefe philosophische Bedeutung der rosa Farbe nicht zu vernachlassigen.

Vom physischen Standpunkt rosa — die Farbe, die sich bei der Vermischung rote und weie bildet. Ungeachtet des breiten Gebrauches des Wortes, die genauen Termini fur die Beschreibung aller Schattierungen existieren nicht. Die Maler unterscheiden auf den Paletten mehr Dutzenden Abarten rosa – zum Beispiel, zart-pfirsich-, dunkel-lachs-.

In der lebendigen Natur viele wohlbekannte Blumen der rosa Farbe, sowie die Reihe der auserlesenen Tiere, zum Beispiel, der rosa Flamingo.

Im psychologischen Aspekt ist die rosa Farbe tief symbolisch. Die rote Farbe bedeutet die Fuhrung, ist eine feierliche Farbe der Kraft und des Sieges (ist – um jeden Preis oft). Das Erscheinen des Menschen im Roten provoziert umgebend, darin den Fuhrer zu sehen oder, die Aggression, besbaschennost zu fuhlen. Die Frau im Roten provoziert in den Mannern die Leidenschaft. Die weie Farbe ist hingegen gewohnlich neutral oder gerufen, das Streben zur Ordnung und der Sauberkeit nicht nur in der Kleidung, sondern auch in den Beziehungen mit den Freunden und den Partnern zu betonen. Er vereinigt sich mit der Geistigkeit, der Ruhe, der Gemutsruhe. Und bei den Madchen und den jungen Frauen – auch mit dem Brautkleid!

In der kulturellen Tradition Russlands tragt die rosa Farbe auf 90 % den positiven Sinn. Nur ist in der Politik die rosa Farbe im negativen Sinn bekannt: zu verschiedener Zeit wurde der Rosa wie das abfallige Epitheton, zum Beispiel, der rosa Sozialismus, das rosa Christentum verwendet, und diese Epitheta sind jenes veraltet.

Selten wird der Terminus durch die rosa Punkte – die unangemessen naive Wahrnehmung der Wirklichkeit verwendet. Heute ist der harten Zyniker der Ausdruck die rosa Punkte bei weitem von allem sogar klar.

Rosa – ist in der Mehrheit der kulturellen Assoziationen in Russland einstellig positiv:

• rosa — die Farbe der antiken Gottin der Venus (Aphrodite);

• im russischen Symbolismus ist die rosa Farbe eine Farbe des Traumes, die Farbe der Hoffnung;

• kann sich die rosa Farbe in der Poesie mit der Feinheit, der Romantik vereinigen, ist — mit der Lebenskraft und der Jugend seltener;

• wird die rosa Farbe der Kleidung wie weiblich unterbewusst wahrgenommen. Die Spielzeuge, die fur die Madchen vorbestimmt sind, der traditionell rosa Farbe.

In esoterike die rosa Farbe, eine Schattierung der roten Farbe seiend, hilft, seine Harte zu mildern. Die positive Haupteinwirkung der rosa Farbe – die Maigung der strengen Stellung, die Gesundung des Funkkorpers. Bedeutet den Anfang, die rosa Farbe – die Farbe der Morgenmorgenrote, der Hoffnung, des Wohlwollens. Die saturierte helle-rosa Farbe – das Symbol des Optimismus. Die Helle-rosa Farbe ruft zum Schutz beim starken Geschlecht und demonstriert die herzliche Feinfuhligkeit und das Zartgefuhl. Die rosa Farbe bezeichnet auf die Liebe, darin gibt es keine Stelle den schlechten Gefuhlen. Die Menschen, die die rosa Farbe bevorzugen, sind zum Mitleid begabt, sind und legkoranimy empfindlich, aber sind nicht nachtragend.

Der Einfluss der rosa Farbe wirkt sich auf die kranken, depressiven Menschen wohltuend aus, in ihnen die Empfindung des Gluckes und der Geborgenheit weckend.

In der Welt der Mode ist die rosa Farbe verhaltnismaig jung, ihm gibt es auch kein ein Jahrhundert. Es ist von der Entwicklung der Technologien der Farbung der Stoffe, der Haut und plastikow – der Hauptmaterialien der Industrie der Mode bedingt.

Zum ersten Mal wird hell-rosa in der Geschichte der Mode unter dem Titel schokirujuschtschi rosowyj (englisch shocking pink) erwahnt; diese Schattierung rosa war in Designer Leonorom Fini (Leonor Fini) in 1936 verwendet und wurde ein Warenzeichen Elsy Skiaparelli. Unter diesem Warenzeichen wurden die Geister, das Kleid, der Hut, des Schuhes, die Lippenpomade ausgegeben.

Die moderne Welt der hohen Mode bietet den riesigen Reichtum der Schattierungen der rosa Farbe – von der zartlichsten Schattierung der Morgenmorgenrote bis zu auffallig-karamell an. Den Tribut der rosa Farbe haben viele fuhrende Designer – zum Beispiel, Antonio Berardi, Martine Sitbon, Versace, Alberta Ferreti, Ralph Lauren, Enrico Coveri, Valentino, Ben de Lisi, Lanvin, Chloe, Viktor und Rolf, Rodriruez, Zac Posen, Carlos Miele, Gres, Rochas, YSL, Cacharel, Calvin Klein, Max Mara zuruckgegeben. Breit wird die rosa Farbe im Juwelierschmuck (die Halsketten, der Ohrring, die Armbander) und die Zubehore (die Schals, der Gurtel, die Riemen, des Handschuhes) verwendet.